Skip to main content

Bilder finden im Interet – eine Anleitung

Wie ihr herausfindet, wer eure Bilder verwendet

Im letzten Artikel habe ich beschrieben, wie man in Lightroom seine Fotos kennzeichnen kann, um besser zu dokumentieren, dass man der Ersteller des Bildes ist. Heute zeige ich euch wie ihr mit Bildsuchmaschinen herausfindet, ob euer Foto unrechtmäßig verwendet wurde.

Wenn ihr herausfinden wollt, wer Eure Fotos im Internet verwendet, sind Bildsuchmaschinen eine einfache Möglichkeit. Ich werde hier auf Google Bilder und TinEye eingehen. Neben diesen zwei gibt es natürlich noch viele andere wie z.B. Bing Bilder oder Yahoo Bildersuche. Damit ist das Bilder finden eine Kleinigkeit.

Google Bilder

Verwendung von Google für die Bildersuche

Bild 1: Google Bilder Interface

Wenn ihr auf den Fotoapparat klickt, öffnet sich ein Fenster, in das ihr entweder einen Link eintragen oder in dem ihr ein Foto hochladen könnt. Alternativ könnt ihr auch einfach ein Foto in das Fenster ziehen. Google sucht dann nach dem Bild und präsentiert euch in gewohnter Weise das Ergebnis.

Neben den direkten Treffen gibt es auch noch eine Auswahl „optisch ähnlicher Bilder“. Bei meinem Versuch mit einem Foto von Malta hat die Bildersuche ganz gut funktioniert, wie ihr im Bild 2 sehen könnt.

Bildersuche mit Google

Bild 2: Suchergebnis bei der Bildersuche mit Google Bildsuche

TinEye

In der kostenlosen Version funktioniert TinEye so ähnlich wie Google Bilder. Zusätzlich zum Hochladen gibt es hier noch die Möglichkeit sich ein Plug-in für den Browser zu holen.

Eingabefeld der Bildersuche mit TinEye

Bild 3: Bildersuche mit TinEye

Außerdem bietet TinEye auch noch professionelle Bildsuchdienste an. Da diese kostenpflichtig sind und wahrscheinlich über die finanziellen Möglichkeiten von Hobbyfotografen gehen, gehe ich hier nicht näher darauf ein. Falls es euch doch interessiert, besucht doch einfach ihre Homepage (TinEye).

Was könnt ihr tun, wenn ihr unrechtmäßig verwendete Bilder findet?

Hier kommt es darauf an, wie wichtig Euch das Thema ist. Ich würde den unrechtmäßigen Nutzer in einer ersten Phase einfach anschreiben und ihn ersuchen das Foto entweder von mir zu lizenzieren oder es nicht weiter zu verwenden. Je nachdem wie euer Geschäftsmodell hier aussieht, könnt ihr hier auch eine härtere Gangart einschlagen. Wenn der Nutzer aber nicht einlenkt und euch das Thema wichtig ist, wird euch der Gang zum Anwalt nicht erspart bleiben. Ich selber habe noch keine Erfahrung damit, unrechtmäßige Nutzer zu verklagen, weiß aber, dass einige Fotografen durchaus diesen Weg gehen und auch Geld damit verdienen.

Es gibt aber im nichtkommerziellen Bereich noch eine andere Alternative: die Creative Commons Lizenz. Was das genau ist und warum ich meine Fotos über dieses Modell lizenziere, berichte ich euch im letzten Teil dieser Serie.

Oliver Haller

Oliver ist Reisefotograf und Experte für Bildbearbeitung mit Lightroom und Photoshop. Auf seiner Homepage photomonda findest Du Reisebeschreibungen und online Tutorials zu Lightroom und Photoshop.

4 thoughts to “Bilder finden im Interet – eine Anleitung”

  1. Sehr guter Beitrag, für mich in der Praxis leicht anwendbar.

    Danke dafür!

    Eine Frage habe ich aber noch. Ich hatte mich für das letzte Webseminar angemeldet. Anschließend die Frage gestellt, wie ich als User einer Olympus E-5, mit den entsprechenden FT Objektiven, die Objektivkorrekturen bei Lightroom nutzen könnte? Leider bekam ich bislang keine Antwort auf meine Anfrage.
    Würde mich deshalb freuen, wenn ich doch noch diesbezüglich eine Information bekommen würde.

    Mit freundlichem Gruß
    Christian Duxa

  2. Hallo Christian,

    es freut mich, dass Dir der Artikel gefallen hat. Zu Deinem Problem mit der Objektivkorrektur. Die Sache mit der Objektivkorrektur für die Olympus werde ich mir nächste Woche mal ansehen. Sobald ich eine Antwort habe, schicke ich Dir eine Email.

    Viele Grüße,
    Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com