Skip to main content

Meine Fototasche

Oft interessieren sich Leser für mein Equipment. Daher habe ich hier eine kleine Auflistung zusammengetragen, damit ihr seht, was ich so in meiner Fototasche habe. Die Produktbilder unten sind von Amazon*. Falls Ihr sie nicht sehen könnt, müsst ihr euren Werbefilter ausschalten.

Kameras

Olympus OM-D E-M5 Mark II

Meine neueste Errungenschaft ist die Olympus OM-D E-M5 Mark II. Sie ist eine Systemkamera (e.h. ohne Spiegel aber mit Wechselobjektiven) mit einem Sensor im Micro Four Thirds Format. Da die Kamera wesentlich leichter und handlicher ist als meine beiden Canon, verwende ich sie bevorzugt auf Reisen. Dazu kommt noch, dass sie staub- und spritzwassergeschützt ist. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit ist es wirklich einfach die Kamera zu bedienen, obwohl sie sehr viele Funktionen bietet. Die einzigen Nachteile, die ich bis jetzt finden konnte sind die etwas höhere Schärfentiefe im Vergleich zu Kameras mit größeren Sensoren und der etwas hohe Stromverbrauch. Eine meiner ersten Beschaffungen war ein Zweitakku, um hier immer gut gerüstet zu sein.

Canon EOS 600D

Die Canon EOS 600D ist ein Einsteiger Modell mit APS-C Sensor und eine Auflösung von 18,0 Megapixel. Sie kam im Februar 2011 als Nachfolger der Canon EOS 550D auf den Markt und war meine erste digitale Spiegelreflexkamera. Ich verwende sie auch heute noch, da sie bei der Tierfotografie und auch bei mancher Situation in der Landschaftsfotografie wirklich Vorteile gegenüber der EOS 6D besitzt.Außerdem verwende ich sie als Zweitkamera, da ja die Objektive der Canon EOS 6D auch auf die Canon EOS 600D passen. Insbesondere auf Reisen ist eine Zweitkamera sehr wichtig, da auch die moderne Technik ausfallen kann.Einen Vergleich der Vor- und Nachteile der beiden Kameras aufgrund ihrer Sensorgrößen werde ich demnächst in einem Blogbeitrag behandeln.

Canon EOS 6D

Die Canon EOS 6D ist ein Kernstück meiner Fototasche, sie hat einen Vollformatsensor mit einer Auflösung von 20,2 Megapixel. Sie kam Januar 2013 auf den Markt und war die erste Vollformatkamera mit einem Preis um ca. 1.520 EUR (für das Gehäuse). Sie ist im semi-professionellen Segment angesiedelt, da sie zwar fast den gleichen Sensor wie die Canon EOS 5D Mark III besitzt, jedoch bei Autofokus, Belichtungsmesser und Geschwindigkeit etwas abgespeckt wurde. Vorteile der Canon EOS 6D im Vergleich zur EOS 600D sind für mich noch der schnellere Motor mit 4,5 Aufnahmen pro Sekunde, die Belichtungsreihen Funktion (Bracketing) mit 2, 3, 5 oder 7 Fotos und das eingebaute WLAN und GPS Modul.

Leider benötigt das GPS Modul wirklich viel Strom. Wenn die Kamera eingeschaltet ist, hält die Batterie nur ein paar Tage auch wenn keine Fotos gemacht werden. Es ist also notwendig, entweder das GPS per Hand auszuschalten oder am Abend der Akku herauszunehmen.

 

Panasonic Lumix FT25

Die Lumix FT25 ist bis 7 m wasserdicht, stoßfest bis 1,5 m Fallhöhe und frostsicher bis -10 °C. Das sind auch ihre wesentliche Stärken. Ich verwende Sie im Urlaub, um mit meinen Kindern Fotos unter Wasser beim Schnorcheln zu machen.  

iPhone 4

Mittlerweile schon ein älteres Modell mit einer 5 Megapixel Kamera. Trotzdem verwende ich die Kamera bei bestimmten Situationen am liebsten. Das liegt einerseits daran, dass ich das iPhone immer dabei habe und andererseits an einigen Apps, die Funktionen bieten, mit der keine Canon Kamera mithalten kann.

Objektive

In meiner Fototasche habe ich Objektive von Canon, Olympus und von Drittanbietern wie Tamron und Sigma.

Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40 mm 1:2.8 Top Pro Objektiv

Das M.Zuiko ED 12-40 mm ist mein erstes Objektiv für die Olympus OM-D E-M5 Mark II. Es ist wirklich sehr gut. Bis an den Rand gestochen scharf und durchgehend mit einer Blende von f/2.8. Ich verwende es vorwiegend für Reisefotografie und möchte damit auch mehr Streetfotografie machen, da es doch wesentlich unauffälliger ist als die großen Objektive der Canon Kameras.

Canon EF 16-35 mm f/2,8L II USM

Dieses Objektiv verwende ich hauptsächlich für Landschaftsfotos. Es ist ein Klassiker und macht großartige Bilder. Natürlich hat es wie alle Canon Objektive auch einen hohen Preis, ist aber wirklich sein Geld wert.

Tamron 24-70 mm f/2,8 Di VC USD

Das ist mein Standardobjektiv. Ich schätze es sehr, da es eine hohe Lichtstärke und einen eingebauten Bildstabilisator hat und in Kombination mit der Canon EOS 6D tolle Fotos bei wenig Licht ermöglicht. Auch stelle ich beim Fotografieren gerne über die Schärfentiefe frei und das geht mit diesem Objektiv wirklich gut. Der Nachteil des Objektivs ist sein Gewicht und die sehr dominante Objektivöffnung von 82 mm. Es ist damit kaum möglich Streetfotografie zu machen, da alle sofort vom großen Objektiv eingeschüchtert werden.

Tamron AF 70-300 mm f/4-5,6 Di SP VC USD

Mein Objektiv für Tierfotografie. Was dieses Objektiv wirklich sehr gut macht, ist der Bildstabilisator. Er funktioniert sehr gut und ermöglicht tolle Fotos selbst ohne Stativ.

Sigma 10-20 mm f/3,5 EX DC HSM

Mein Weitwinkel für die Canon EOS 600D. Es wurde speziell für Kameras mit APS-C Sensor entwickelt und macht auch sehr gute Bilder.

Canon EF-S 18-55 mm f/3,5-5,6 IS II

Das Kit Objektiv der Canon EOS 600D. Ich verwende es selten, aber meine Frau mag es, da es im Vergleich zum Tamron 24-70 mm doch wesentlich leichter ist.

Computer

Computer und Festplatten gehören zwar nicht wirklich in eine Fototasche, da es euch aber sicher auch interessiert, was ich hier verwende, habe ich auch diese Hardware hier aufgeführt.

Toshiba Satellite Z830-10J und Devil 9700 DTX

Ich verwende einen Toshiba Satellite Z830-10J und einen Devil 9700 DTX zum Bearbeiten der Fotos. Da ich in der Industrie immer Windows basierte Rechner hatte, kenne ich mich hier gut aus. Der Devil 9700 DTX war ursprünglich auch als Spielecomputer gedacht, erweist sich aber auch für die Bildbearbeitung als sehr nützlich (15,6″ Full HD 1920 x 1080, Intel(R) Mobile Core i7 720QM, ATI Mobility Radeon HD 5870, 8 GB DDR3 SDRAM mit 1333 MHz). Den Toshiba liebe ich auf Reisen, da er sehr leicht ist (1,12 kg) und trotzdem eine sehr gute Leistung bietet. Durch die Beschränkung auf 4 GB RAM ist es aber nur begrenzt möglich mit Lightroom und Photoshop parallel zu arbeiten.

Wacom Intuos 5 touch S

Für mich hat die Verwendung des Grafiktablets die Bearbeitung von Bildern mit Lightroom oder Photoshop wesentlich vereinfacht und beschleunigt. Insbesondere die Erstellung von einfachen Masken geht damit sehr schnell. Die Größe der S (small) Variante ist ideal, da ich mit einer Bewegung des Handgelenks das gesamte Feld überstreichen kann und das Grafiktablet nicht größer als mein Notebook ist und somit gut ins Reisegepäck passt. Der Stift ist druckempfindlich und es kann sogar der Anstellwinkel des Stiftes erkannt werden (diese Funktion nutze ich jedoch nicht).

Festplatten

Transcend TS2TSJ25M3 StoreJet M3 externe Anti-Shock Festplatte 2TB (6,4cm (2,5 Zoll), 5400rpm, 8MB Cache, USB 3.0) grau/grün

Seitdem mir meine 1 TB Festplatte, die ich normalerweise auf Reisen verwendet habe, während eines Webinars gecrasht ist, habe ich mein Backup Konzept überarbeitet. Auf Reisen verwende ich jetzt eine leicht transportable Festplatte von Transcend mit 2 TB. Sie ist anti-shock sicher und sollte auch Erschütterungen gut überstehen. Sobald ich etwas mehr Erfahrung damit habe werde ich eine Review dazu schreiben.

2 TB Western Digital

Mit dieser Festplatte hatte ich  bis jetzt die Daten bei mir zuhause gespeichert. Seit ich die Synology NAS Station habe verwende ich sie als physikalisches Backup, d.h. sie steht nicht in der selben Wohnung sondern mit einer Kopie der wichtigsten Daten im Haus meiner Eltern. Nur für den Fall, dass es einmal einen größeren Schaden geben sollte.

SYNOLOGY DS415play 4-Bay NAS-Gehaeuse 1,6GHz CPU 1

Das Kernstück meines neuen Backupkonzeptes ist die Synology DS415play. Sie ist ein NAS-Server, d.h. ein eigener Computer (Server) der an meinem LAN hängt und einerseits als Netzwerkspeicher funktioniert, automatische Backups machen kann und über das Internet von überall her erreichbar ist. Neben der Erreichbarkeit ist ein weiterer Vorteil, dass ich zwei Western Digital Festplatten eingebaut habe, die automatisch gespiegelt werden. Falls eine Fesplatte defekt sein sollte wird automatisch auf die zweite umgeschaltet und eine Fehlermeldung ausgegeben. Ein einfacher Festplatten crash wie mit meiner Toshiba mobilen Festplatte kann hier nicht mehr geschehen. Da die DS415play 4 bays für Festplatten hat, habe ich noch Platz für eine Speichererweiterung in der Zukunft.

Western Digital WD40EFRX interne Festplatte 4TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 64MB Cache, SATA)

Diese Festplatten sind in der Synology verbaut. Sie haben eine Firmware, die speziell für NAS Systeme geschaffen wurde. Bis jetzt bin ich damit sehr zufrieden. Sie sind schnell und leise.

Weiters Equipment

Sirui T-2204X + K-20X Traveler Carbon Reise-Dreibeinstativ und Kugelkopf

Mit diesem Stativ und Stativkopf habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ist stabil hat aber auch nur 1,5 kg, was insbesondere bei Wanderungen ein großer Vorteil ist.

Zweibrüder Led Lenser SEO 5 Stirnlampe

Diese Stirnlampe hat eine weiße und eine rote LED. Sie ist stufenlos in der Helligkeit verstellbar und kann 180 lm erreichen, was für meine Ansprüche vollkommen reicht (es ist sehr hell). Ich verwende auch oft nur die rote Nachtlampe, da ich nicht vom weißen Licht geblendet werden möchte.

Hoya Polarisationsfilter Cirk. Pro1 Digital 82mm

Ein Polfilter ist das wichtigste Filter für einen Reisefotografen. Es macht den Himmel blau, beseitigt Reflexionen und sättigt die Farben. Wer noch kein Polfilter hat, sollte sich unbedingt eines zulegen. Bitte darauf achten, dass es ein zirkulares Polfilter ist, da viele Autofokussysteme mit linearen Polfiltern umgehen können.

Slim PRO II Digital MC Neutral Graufilter 5er Set

Die Graufilter kommen auch wieder mit, auch wenn ich sie sehr selten verwende. In den meisten Fällen mache ich mehrere Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungen (Bracketing) um sie danach am Computer entweder mit HRD Software oder mit Luminanzmasken zu einem Bild zusammenzufügen.

Cokin H270A Neutraldichtefilter-Set

Diese Filter benötigt man für Langzeitaufnahmen, wenn man z.B. fließendes Wasser seidig darstellen möchte oder Fotos von belebten Plätzen ohne Menschen erstellen möchte.

Zusammenfassung

Die Liste meiner Fototasche ist bei Weitem nicht vollständig gibt aber einen Überblick über das wesentliche Equipment. Ich werde sie im Laufe der Zeit weiter ergänzen und verfeinern.

*Die Bilder auf dieser Seite sind nicht unter meiner allgemeinen CC Lizenz lizenziert, sondern kommen von Amazon.

7 Gedanken zu „Meine Fototasche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com